Familienurlaub mit dem Auto

urlaubDie Zahlen sprechen für sich. Die Übernachtungen pro Besucher sind in den vergangenen Jahren in Deutschland angestiegen. Auch in diesem Jahr 2014 – da sind sich die Experten einig – werden die Übernachtungen noch einmal übertroffen. Verantwortlich dafür ist zum einen die steigende Anzahl der Touristen aus dem Ausland, aber auch die Inländer selbst tragen dazu bei, dass die Belegung der Betten in Deutschland zunehmen.

Laut Statistik planen sogar 55% der Deutschen ihren Urlaub nicht im Ausland, sondern in Deutschland. Deutschland hat nämlich den klaren Vorteil, dass das Autobahnnetz sehr gut ausgebaut. Aus diesem Grund empfinden die Deutschen das Reisen mit dem Auto als sehr angenehm. Auch für Familien ist eine Autofahrt kostengünstig und bequem. Auto fahren hat allerdings gerade für Familien den Nachteil, das lange Fahrten mit Kindern problematisch werden können. Kinder sind es nämlich nicht gewohnt, lange Fahrten aus sich zu nehmen. Schon gar nicht 6-8 Std. mit dem Auto. Deshalb sollten Eltern sich gut überlegen, was sie gegen Langeweile während der Fahrt für die Kinder machen können.

Diese Tipps helfen den Eltern bei ihrer Entscheidung:
Der Fahrer ist verantwortlich für eine sichere Reise. Auch der Beifahrer darf sich nicht ablenken lassen, um den Fahrer die Route zu navigieren. Für die Kinder wird die Fahrt deshalb relevativ schnell langweilig, weil beide Elternteile anderweitig beschäftig sind. Mit den unten genannten Vorschlägen schaffen es die Kinder, was gegen die Langeweile zu unternehmen ohne die Eltern stören zu müssen. Zusätzlich können die Kinder für sich die Fahrt als eine Art Abenteuer-Autofahrt auslegen.

Vorschlag Nr. 1:
Karten bzw. Brettspiele sind eine gute Möglichkeit, um den Unterhaltungswert im Auto zu steigern. Sie sind klein, handlich und schnell erklärt, so dass in wenigen Minuten gemeinsam damit gespielt werden kann.

Vorschlag Nr. 2:
Hörspiele sind unter Kindern sehr beliebt. Vor allem die Folgen von Bibi Blocksberg, Räuber Hotzenplotz oder die Drei Fragezeichen.

Vorschlag Nr. 3:
Kennzeichen raten. Auf der Autobahn ergibt sich zwangsläufig die Frage, aus welchen Städten die anderen Autos bzw. Touristen kommen. Hier macht das erraten der Stadt aus denen die Autofahrer kommen, sehr viel Spaß.

Zum Schluss sei gesagt, dass Kindern sowie auch Eltern eine Pause gegönnt werden sollten. Vor allem der Fahrer sollte ausreichend Pause machen um sich erholen zu können. Aber auch für Kinder ist es wichtig, dass Sie sich während einer Pause erholen können und in dieser kurzen Phase genug austoben können.

Weiterführende Informationen zu dem Themen Familienreisen finden Sie auf diesen Reiseportalen:
www.familienurlaub.com

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.