Die Wahl nach der richtigen Handykarte

Für die Mehrheit der Smartphone Besitzer stellt sich häufig die Frage, ob die eigene Handykarte bzw. Simkarte noch mit dem günstigsten Tarif verbunden ist. Denn für die meisten Nutzer macht es durchaus Sinn über so eine Frage nachzudenken. Denn vor allem bei neuen Mobilfunkverträgen lässt sich extrem viel Geld sparen.

Wichtig Anlaufstellen für einen Vergleich

Im Internet gibt es viele Anlaufstellen, um nach dem passenden Vertrag zu suchen. Auf der einen Seite gibt es Vergleichsportale wie check24 oder verivox und auf der anderen Seite gibt es Internetseiten, die sich spezielle mit dem Thema „Prepaid Sim Karten“ beschäften und dort die besten Schnäppchen anbieten. Auch für den Urlaub ist immer ein guter Handyvertrag dabei.

smartphoneHier eine Liste mit Simkarten Angeboten:

  • CallYa Freikarte
  • O2 Freikarte
  • Winsim
  • netzclub
  • Telekom Xtra Card
  • Whatsapp

Bevor man sich aber eine neue Prepaidkarte anschafft, solle man sich am Anfang immer diese Fragen stellen:

• Benötige ich ein D1 oder D2 oder E-Plus oder Telekom Netz?
• Ist das Anrufen in alle Netze kostenlos?
• Muss ich einen monatlichen Mindestumsatz tätigen?
• Ist das ein Laufzeitvertrag oder Prepaidvertrag? http://www.gutefrage.net/frage/kann-man-einen-laufzeitvertrag-in-einen-prepaid-vertrag-umwandeln

Bei Simkarten Angeboten gilt es immer genau durchzulesen, welche Tarifmerkmale der Vertrag wirklich beinhaltet. Nicht das am Ende des Monats eine große Abrechnung zu kommt, die man dann bezahlen muss. Oft gibt es aber auch richtig gute Handytarife (Beispiel: Vodafone Handy Karte) mit günstigen Flatrates, die man entweder wahlweise ab -und hinzubuchen kann. Die Prepaidvertrag sind dann so flexibel, dass sie auf das eigene Telefonverhalten zugeschnitten werden kann. Unter dem Strich sollte man sich über vergegenwärtigen, was für einem das Beste ist, bzw. welcher Vertrag die Bedürfnisse am idealsten abdeckt.

Dieser Beitrag wurde unter Handykarte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.